Mitmachen. zukunft für Arnbruck gestalten.

SPD sucht noch Kandidaten

spd vorstand 2019 3

Arnbruck. Die Kommunalwahlen im März nächsten Jahres werfen ihre Schatten voraus. Unter Leitung von SPD-Vorstand Robert Trum (2. v. rechts) machte sich die Führungsriege mit Werner Gierl (v. rechts), Andreas Menacher, Gemeinderat Stefan Neppl und Michael Schröder Gedanken um eine aussagekräftige, kompetente Kandidatenliste. Aller Voraussicht nach werden im nächsten Kommunalparlament statt 14 nur mehr 12 Gemeinderäte und -rätinnen dem Gremium angehören. Dies heißt, dass bis zu 24 Kandidaten auf einer Liste Platz finden können. Ein gesunder Mix aus erfahrenen und neuen Kandidaten wird hierbei angestrebt.

Vorsitzender Trum hat bei seinen Gesprächen die Erfahrung gemacht,

dass entgegen der landläufigen Annahme, die jungen Leute würden sich für Politik nicht interessieren, so nicht stimmt. Jedenfalls wollen viele in der Kommunalpolitik mitmischen und sich in der eigenen Gemeinde einbringen. Dabei sei das Themenspektrum weit gestreut. Vereinsangebote für junge Leute von Feuerwehr bis Sportverein, aber auch Arbeitsplätze und Infrastruktur, sowie Kindergarten und Schule vor Ort sind ihnen wichtig.

Sein Stellvertreter, Gemeinderat Stefan Neppl, nennt drei weitere große Herausforderungen der Gemeinde in der nächsten Zeit: „wir brauchen Baugrundstücke, Gewerbegrundstücke, ebenso wie eine gute ärztliche Versorgung in Arnbruck.“
Sehr groß sei die Nachfrage, wen die Arnbrucker SPD für das Bürgermeisteramt ins Rennen schickt. „Die in Frage kommenden Personen machen das gerade unter sich aus, und wir werden unseren Kandidaten im Sommer bekannt geben“, so Trum.